„Alles aus einer Hand“

Trockenbau und Innenausbau

Sie möchten Ihre Räumlichkeiten im Zuge einer Kernsanierung oder in einem Neubau gestalten? Gerne kümmern wir uns um den Trockenbau und den damit verbundenen Innenausbau.

Dabei sind wir beispielsweise dazu in der Lage, Zwischenwände zu ziehen, Raumbegrenzungen einzubringen und Verkleidungen anzufertigen. Alle Trockenbau- und Innenausbauarbeiten erfolgen nach Maß.

Was ist Trockenbau?

Vorbei sind die Zeiten, an denen für den Innenausbau Baustoffe wie Beton oder Mörtel verwendet wurden. Beim Trockenbau kommen bereits industriell vorgefertigte Bauelemente wie beispielsweise Rigipsplatten zum Einsatz. Dementsprechend müssen integrierte Elemente nicht mehr trocknen, was Zeit und Geld spart.

Beim Trockenbau und dem damit verbundenen Innenausbau werden beispielsweise Wände installiert und montiert. Aber auch das Abhängen und Decken und die Montage von Vorsatzschalen und Trockenunterböden ist ein wichtiger Bestandteil vom Trockenbau.

Vorteile vom Trockenbau

Gegenüber einem Massivbau (mit Beton, Mörtel und Co.) hat der Trockenbau entscheidende Vorteile:

  • Zeit- und Kostenersparnis: Im Gegensatz zum Massivbau fallen die Kosten für das Material vom Trockenbau wesentlich geringer aus. Des Weiteren können die Räume nach Abschluss der Arbeiten direkt genutzt und weiterverarbeitet werden. Das spart Zeit.
  • Sicherheit: Moderne Sanierungen und Neubauten unterliegen strengen Auflagen in puncto Brandschutz, Schimmelschutz, Schallschutz und Strahlenschutz. Der Trockenbau erfüllt derartige Vorgaben und bietet eine hohe Sicherheit.
  • Materialersparnis: Um einen Innenausbau erfolgreich und vollständig durchzuführen, sind nicht sonderlich viele Materialien erforderlich.
    Dazu gehören:
    • Metallprofile und Kanthölzer für Unterkonstruktionen
    • Bauplatten und Schnellbauschrauben für die Beplankung
    • Silikon oder Acryl zum Verschließen von Fugen
    • Schleifmittel und Spachtelmasse für Oberflächen
  • Vielseitig einsetzbar: Es gibt kaum eine Gestaltungsmöglichkeit, die mithilfe des Trockenbaus nicht möglich ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Räumlichkeiten von Grund auf neu gestalten (Neubau) oder eine Kernsanierung durchführen lassen möchten. Der Innenausbau ist vielseitig einsetzbar.

Einsatzmöglichkeiten beim Trockenbau

Sie interessieren sich für einen Trockenbau und Innenausbau? Im Folgenden zeigen wir Ihnen verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

Wandsysteme

  • Montagewände
  • Trenn- und Installationswände
  • Fest installierte Raumteiler
  • Umsetzbare Ständerwände (z.B. mit integrierten Schiebetüren)

Wandbekleidungen

  • Diverse Wandbekleidungen in verschiedenen Formen und Größen (gebogen, geschwungen, gerade); mit unterschiedlichen Beplankungen (ein- oder mehrschalig)
  • Dabei sind je nach Verwendungszweck verschiedene Materialien und Systeme möglich

Bodensysteme

  • Doppelböden: Beispielsweise Installationsböden, um darin EDV- und Elektrokabel, oder aber Sanitär- und Klimatechnik zu verlegen
  • Hohlraumböden: Eignen sich hervorragend für den Schall- und Brandschutz
  • Fußbodendämmungen
  • Auf- und Unterbauten für Fußböden

Deckensysteme

  • Deckengestaltung und Deckenverkleidungen: Paneel-Decken, Gitter- und Metalldecken, Wabendecken
  • Abhänge- und Unterdecken
  • Installationsdecken (beispielsweise für die Integration von Beleuchtung)
  • Systemdecken